Umstellung der FritzBox von 2,4 GHz auf 5 GHz Frequenzband

Was ist Bandsteuerung und wie funktioniert sie?

Die Bandsteuerung gleicht die Last in Ihrem drahtlosen Netzwerk aus, was schnelle und stabile Verbindungen für alle drahtlosen Geräte im Heimnetzwerk gewährleistet.

Moderne Router oder drahtlose Repeater, wie die FRITZ!Box 7362 sl oder der FRITZ!WLAN Repeater 1750E, stellen das 2,4 GHz und 5 GHz Frequenzband gleichzeitig zur Verfügung. Drahtlose Geräte, die beide Frequenzbänder unterstützen, können entscheiden, welche Frequenz für eine Verbindung verwendet werden soll. Allerdings treffen drahtlose Geräte nicht immer die optimale Wahl. Mit der Bandlenkungstechnologie können Router und Repeater bestimmen, welches Frequenzband für einzelne drahtlose Geräte besser geeignet ist, und sie automatisch auf das geeignetere leiten.

2,4-GHz und 5-GHz-Frequenzband Vergleich

Niedrige Frequenzen können Hindernisse wie Wände, metallische Gegenstände oder wasserhaltige Gegenstände leichter durchdringen, weshalb das 2,4-GHz-Frequenzband eine größere Reichweite hat. Das 5-GHz-Frequenzband hingegen bietet in der Nähe eines drahtlosen Routers mehr Geschwindigkeit, da dort ein breiteres Frequenzspektrum genutzt werden kann, so dass mehr Daten in der gleichen Zeit übertragen werden können. Mann kann auch manuell bei FRITZ!Box 7362 sl 5GHz aktivieren, damit mehr Daten schneller übertragen werden können. Mit der Bandsteuerung verbessert die FRITZ!Box die drahtlose Reichweite von Geräten im 5-GHz-Frequenzband, indem sie überprüft, ob ihre Signalstärke einen bestimmten Schwellenwert erreicht. Wenn der Wert für ein Gerät unter diesen Wert fällt, dann liegt es am Rand des Bereichs. Die FRITZ!Box steuert das Gerät dann in das 2,4 GHz-Frequenzband, da dieses Band eine größere Reichweite hat.

FritzBox

Die FRITZ!Box nutzt die Bandsteuerung, um Staus im 2,4-GHz-Frequenzband zu vermeiden, indem sie drahtlose Geräte auf das 5-GHz-Frequenzband steuert. Dazu werden zunächst alle Geräte aus dem 2,4 GHz-Frequenzband deregistriert und kurzzeitig blockiert, so dass drahtlose Geräte mit 5 GHz Kapazität mit dem 5 GHz-Frequenzband verbunden werden. Wenn die Registrierung einer drahtlosen Vorrichtung im 5-GHz-Frequenzband fehlschlägt, ist es zulässig, kurz darauf das 2,4-GHz-Frequenzband zu nutzen.

Das FRITZ! Gerät lernt die Eigenschaften des Geräts, wenn es sich zum ersten Mal registriert. Stellt sich heraus, dass die drahtlose Vorrichtung beide Frequenzbänder unterstützt, beginnend mit dem nächsten Registrieren, wird sie je nach Situation in das geeignetere Frequenzband gesteuert. Wird die FRITZ!Box neu gestartet, muss sie die Eigenschaften der einzelnen drahtlosen Geräte neu lernen. Die Bandsteuerung wirkt sich auch auf die drahtlosen Geräte aus, die einen drahtlosen Gastzugang nutzen, so dass Ihre Gäste auch stabile und schnelle drahtlose Verbindungen haben.

Bandsteuerung-Bedienungen

Die FRITZ!Box unterstützt die Bandsteuerung ab FRITZ!OS 6.80; FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline Adapter unterstützen sie ab FRITZ!OS 6.90. Für die Bandsteuerung müssen beide Frequenzbänder identische drahtlose Netzwerknamen (SSIDs) aufweisen. Wenn Sie verschiedene drahtlose Netzwerknamen verwendet haben, geben Sie beiden Frequenzbändern den gleichen drahtlosen Netzwerknamen und aktivieren Sie dann die Option „Zur Verbesserung der Datenübertragung kann ein drahtloses Zweibandgerät so eingestellt werden, dass es automatisch zwischen dem 2,4 und dem 5-GHz-Frequenzband wechselt“ in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche unter „Wireless > Radio Channel“ im Abschnitt „Radio Channel Settings > Additional Settings“. Die Bandsteuerung ist in den Werkseinstellungen aktiviert.